Telefon: 0 21 29 - 56 76 470 service@axodis.de
 

Barrierefrei kochen

Barrierefreies Kochen ist für viele ein großes Thema. Je nach Grad und Art der Einschränkung kommen unterschiedliche Lösungen und Unterstützungsmöglichkeiten zum Einsatz. Daher können wir an dieser Stelle nur einzelne Ansätze und Ideen aufzeigen, die in einer barrierefreien Küche zum Einsatz kommen können.

Wichtig bei einer barrierefreien Küche sind zunächst die Fragen:

  • Wer kocht bzw. welcher Art ist die Einschränkung (Rollstuhlfahrer/in, Fußgänger/in, Kleinwüchsige/r, Contergane/r, etc. pp.)?
  • Was wird gekocht (ganze Mahlzeiten, Tiefkühlkost aufwärmen, ...)?
  • Wie groß ist die Küche?
  • Wie oft wird die Küche genutzt?
  • ...

Nach dieser Bedarfsanalyse planen wir Ihre neue Küche oder den Umbau zu Ihrer barrierefreien Küche.

 

Einbaubeispiele

 

Absenkbare und unterfahrbare Arbeitsbereiche

Um vernünftig als Rollstuhlfahrer in einer Küche arbeiten zu können, muss die Ergonomie stimmen. Unterfahrbare Arbeitsplatten sorgen hier für angenehmes Kochen. Je nach Wohnsituation können die unterfahrbaren Bereiche fix auf einer bequemen (niedrigen) Höhe installiert werden oder sie werden als höhenverstellbare Einheit verbaut, wenn z.B. Rollstuhlfahrer und Fußgänger die Küche gemeinsam nutzen.

Dabei sollten Sie darauf achten, einen möglichst großen zusammenhängenden Arbeitsplatz zu schaffen. Ideal ist es, Kochfeld, Spüle und eine Freifläche auf einer absenkbaren Arbeitsplatte zu kombinieren, damit alle wichtigen Handgriffe beim Kochen leicht von der Hand gehen.

 

Absenkbare Oberschränke

Gerade, weil durch unterfahrbare Arbeitsbereiche Stauraum in der Küche verschwindet, behalten Hängeschränke auch für Rollstuhlfahrer Ihre Bedeutung. Mit speziellen Mechaniken lassen sich diese (auch nachträglich) elektromotorisch bis auf Arbeitsplatten-Niveau absenken und wieder in die Wandposition zurückfahren. Niedrige Hängeschränke lassen sich so auch von Rollstuhlfahrern nutzen und vergrößern damit den Stauraum in einer barrierefreien Küche.

 

Optimale Elektrogeräte

Auch eine barrierefreie Küche ist nichts ohne passende Elektrogeräte. Leider sind herkömmliche Elektrogeräte, wie Kühlschränke, Backöfen oder Kochfelder nur selten optimal für Rollstuhlfahrer nutzbar. Wir achten deshalb bei der Geräteauswahl und der Küchenplanung darauf, dass die Geräte z.B. unterfahrbar und von oben zu bestücken sind, dass möglichst wenig Hindernisse zu umfahren sind, dass sie sicher zu bedienen sind und einiges mehr.